Recruitment

ZIEL IST EINE WIN-WIN-SITUATION!

Historisch basierte der Prozess der Auswahl eines neuen Mitarbeiters eher auf den Bedürfnissen der Firma als auf den Bedürfnissen des zukünftigen Mitarbeiters. Die Betonung lag darauf, was der Kandidat konkret zu bieten hatte. Selbstverständlich kamen auch Fragen zur Sprache wie Erwartungen bezüglich Einkommen und Motivationen, bei denen die Bedürfnisse des zukünftigen Mitarbeiters abgewägt wurden – doch das war auch schon alles. In der Mehrzahl der Fälle kam es damit zu einer win-lose-Situation, die dem Arbeitgeber ausgezeichnet ins Konzept passte, doch sehr weit von einer win-win-Situation, an der beide Parteien als gleichrangige Partner beteiligt sind, entfernt war.

 

 

 

Heutzutage ist hier eine Wandlung zu beobachten, und es ist auch notwendig, dass eine Veränderung eintritt, da sich die Firmen heute ebenso an die Mitarbeiter verkaufen müssen wie umgekehrt, um auf dem Markt das beste Wissen zu erlangen. Manager, die eine ausgezeichnete Leistung repräsentieren, suchen bei einem Unternehmen viel eher ein gegenseitiges Partnerverhältnis als eine über- bzw. untergeordnete Beziehung von Arbeitgeber und Arbeitnehmer. 

 

Aufgeklärte Führungskräfte respektieren das und tun alles dafür, die tatsächlichen Motivationskräfte, die inneren Motivationen des Kandidaten kennenzulernen, um dann all dies mit den durch die Rolle dargebotenen Werten zu vergleichen, die die Wünsche des Kandidaten langfristig zufrieden stellen müssen.

 

Wir müssen genau wissen, welches Verhalten, das durch die bereits bestehende kommunikative Atmosphäre unter den Mitarbeitern und die strategischen Erwartungen bestimmt wird, für die gesuchte Position das entsprechende ist. Heute gilt es schon als eine wissenschaftlich erwiesene Tatsache, dass wir über verschiedene Talente im Denken verfügen, die sich zum 22. Lebensjahr vollkommen entfalten und von da an auch nicht mehr viel ändern. Dementsprechend müssen wir wissen, welche Präferenzen sich bei dem Kandidaten in diesen Bereichen entwickelt haben, denn sie bestimmen, welche Arten von Entscheidungen er gut und sicher fällen wird, beziehungsweise wo es Bereiche gibt, aus denen eventuell falsche Schlussfolgerungen in Führungsentscheidungen resultieren können, vor allem in zugespitzten, stressigen Situationen, die schnelle Entscheidungen erfordern.

 

Jeder Kandidat wird diese Charakteristika in jeweils anderer Zusammensetzung repräsentieren, und wir müssen diese individuell mit der Aufgabe vergleichen und langfristig auf sicher gehen.

 

Dieser Umstand garantiert – außer einer Leistung auf höchstem Niveau – eine Win-Win-Situation.

 

Unsere Recruitment-Lösungen sind nicht automatisiert, sondern auf die spezifischen Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten. So garantieren wir Präzision und Nachhaltigkeit bei und nach der Auswahl.

 

Anstehende Veranstaltungen

  1. Ausbildung zum CIC (22.-24.2.2019)

    Februar 22, 2019 - Februar 24, 2019
  2. Vertiefungs-Training (26.2.2019)

    Februar 26, 2019
  3. Ausbildung zum CIC (14.-16.6.2019) zum 5. Mal auf Mallorca

    Juni 14, 2019 - Juni 16, 2019

Hier gibt es den kostenlosen Video-Kurs zur Einführung von INNERMETRIX – mit Anwendungsbeispielen,
erklärt von Maximilian Malchiner, CEO INNERMETRIX.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?